ZETTELS TRAUM

 

Ein barock-zeitgenössisch-jazziges Musiktheater-Experiment

inspiriert durch Zettels Traum von Arno Schmidt und Texten von Edgar Allan Poe

mit Musik von Thomas Tallis, John Dowland, Benjamin Britten, Michel van der Aa,

Clara Iannotta und Pat Metheny

 

Konzept und Inszenierung: Francis Hüsers

Bühne: Sophia Lindemann; Kostüme: Annabell Maria Schmidt; Licht: Lukas Ludwig / Jan Michelbach; Choreographie: Gilles Welinski; Dramaturgie: Rebecca Graitl

 

Mit

Ralf Grobel (als Paul Jacobi), Kristina Günther (als Wilma Jacobi), Elizabeth Pilon (als Franziska Jacobi), Kenneth Mattice (als Daniel Pagenstecher / Edgar Allan Poe)

sowie

MusikerInnen des Philharmonischen Orchesters Hagen und Gästen

 

Premiere am 3. September 2022, 19.30 Uhr im "Opus" im Theater Hagen

Weitere Vorstellungen: 4. September 2022, 18.00 Uhr und 11. September 2022, 18.00 Uhr

 


William Shakespeare

HAMLET

Schauspiel in fünf Akten

Deutsch von August Wilhelm von Schlegel, Texteinrichtung von Francis Hüsers

 

Inszenierung: Francis Hüsers                                                    Bühne und Kostüme: Mathis Neidhart 

Video, Licht:  Hans-Joachim Köster, Martin Gehrke           Dramaturgie: Lisa Könnecke

                                                                                                               Premiere: 19.02.2022, Theater Hagen

mit:

Michael Mayer, Christian Bergmann, Caroline Betz, Ralf Grobel, Anna Döing,

Marcel Zuschlag, Peter Blum, Kristina Günther und John Wesley Zielmann

 

Wiederaufnahme am 14. September 2022, 12.00 Uhr,

und am 24. September 2022, 19.30 Uhr Theater Hagen

Fotos: Jörg Landsberg

 


Béla Bartók

HERZOG BLAUBARTS BURG   (A KÉKSAKÁLLÚ HERCEG VÁRA) Oper in einem Akt

 

Musikalische Leitung   Joseph Trafton                        Inszenierung   Francis Hüsers

Bühne und Kostüme     Alfred Peter                              Videos               Bibi Abel, Hans Joachim Köster

Licht                                    Hans Joachim Köster            Dramaturgie   Rebecca Graitl

                                                                                                    Sprachcoach   Ildiko Münnich

mit Dorottya Láng, Dong-Won Seo                              Premiere am 15.01.2022, Theater Hagen

zusammen mit Béla Bartok: DER WUNDERBARE MANDARIN (Ballettpantomime)

 

Wiederaufnahme am 13. Mai 2023, 19.30 Uhr,

am 28. Mai 2023, 18.00 Uhr und 18. Juni 2023, 18.00 Uhr, Theater Hagen

Fotos: Jörg Landsberg

 


 

Die Autoren der Deutschen Bühne haben das

Theater Hagen für die Saison 2018/19 auf den Spitzenplatz gewählt für:

 

Überzeugende Theaterarbeit abseits der Zentren

"Dass hier ein Theater den Spitzentitel holt, das nun wirklich weit abseits der glamourösen Kunstmetropolen immer wieder um seine Existenz kämpfen musste, auch weil ihm die Stadt den Geldhahn immer weiter zudreht – das hat uns in der Redaktion wirklich gefreut. 

'Ambitioniertes Programm, Mut zu großen (,Tristan‘) und kleinen Stücken, sparten-übergrei-fende Projekte, großer Elan'

– das attestiert Regine Müller dem seit 2017 von Francis Hüsers geleiteten Theater Hagen. Und Joachim Lange hat es insbesondere 'Jochen Biganzolis radikal gedachte und verblüffend stimmig realisierte Tristan und Isolde-Inszenierung' so sehr angetan, dass er sie unter Oper sogar als herausragende künstlerische Leistung der vergangenen Saison nominiert."

 

THEATER HAGEN

Intendant Francis Hüsers

Generalmusikdirektor Joseph Trafton

Geschäftsführer Thomas Brauers