OVIDS GESCHICHTEN

Ein experimentell-klassisch-jazziges Musik-Theater

inspiriert von Ovids Metamorphosen sowie dem Roman Die letzte Welt von Christoph Ransmayr

mit Musik von Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Benjamin Britten, Wolfram Winkel, Eckart Kopetzki, Claude Debussy, Casey Cangelosi, Luciano Berio, Keith Jarrett

 

mit: Dorothea Brandt (Echo, Thisbe), Michael Mayer (Narziss, Arachne, Pyramus), Philipp Alfons Heilmann / Ralf Grobel (Cotta) und Taepyeong Kwak (Klavier), Fanny Kloevekorn (Oboe); Klaus Korte (Saxophon), Heiko Schäfer (Schlagzeug), N.N. (Kontrabass)

 

Inszenierung und Konzept: Francis Hüsers

Bühne: Tobias-Rene Kersting, Kostüme: Annabell Maria Schmidt, Choreographie: Gilles Welinski, Dramaturgie: Lisa Könnecke, Mitarbeit Musikauswahl: Insa Murawski

 

Wiederaufnahme und Neueinrichtung auf der Probebühne "Opus" im Theater Hagen

Samstag, 16. Oktober 2021, 19.30 Uhr

Weitere Vorstellungen: 17. und 24. Oktober jeweils um 18.00 Uhr

                                                                                                                                                                                               Michael Mayer als Narziss  (Foto: Inka Vogel)

 


 

Franz Schubert

WINTERREISE - Der ganze Zyklus

Eine szenische Aufführung der Schubert-Lieder auf Gedichte von Wilhelm Müller

mit Kenneth Mattice, Lucia Schulz und Dan K. Kurland

 

Inszenierung: Francis Hüsers

Bühne: Uwe Mingo; Kostüme: Christiane Luz; Licht: Hans-Joachim Köster

Dramaturgie: Lisa Könnecke; Konzept: Francis Hüsers | Dan K. Kurland

 

Wiederaufnahme

Allerheiligen, 1. November 2021, 18.00 Uhr, Theater Hagen

 

Gastspiel des Theaters Hagen in Leverkusen

Sonntag, 21. November 2021, 18.00 Uhr

 

                                                                                                                                                                                 Kenneth Mattice, Lucia Schulz (Foto: Klaus Lefebvre)

 


HERZOG BLAUBARTS BURG

(A KÉKSZAKÁLLU HERCEG VÁRA)

Oper in einem Akt von Béla Bártok 

in ungarischer Sprache mit deutschen Übertiteln

 

Musikalische Leitung      Joseph Trafton

Inszenierung                   Francis Hüsers

Bühne und Kostüme       Alfred Peter

Video                              Bibi Abel

Licht                                Hans-Joachim Köster

Dramaturgie                    Rebecca Graitl

 

Blaubart                          Dong-Won Seo

Judith                              N.N.

Philharmonisches Orchester Hagen

 

Premiere

Samstag, 15. Januar 2022, 19.30 Uhr, Theater Hagen

 


 

L'ELISIR D'AMORE (DER LIEBESTRANK)

Komische Oper von Gaetano Donizetti

 

Musikalische Leitung      Rodrigo Tomillo

Inszenierung                   Francis Hüsers

Bühne                             Alfred Peter

Kostüme                         Katharina Weissenborn

 

Wiederaufnahme / Neueinstudierung mit vollständigem Chor und großem Orchester

Samstag, 29. Januar 2022, 19.30 Uhr, Theater Hagen

Insu Hwang als Dulcamara                                                                                                                                                                                           (Foto: Klaus Lefebvre)

 


 

Die Autoren der Deutschen Bühne haben das

Theater Hagen für die Saison 2018/19 auf den Spitzenplatz gewählt für:

 

Überzeugende Theaterarbeit abseits der Zentren

"Dass hier ein Theater den Spitzentitel holt, das nun wirklich weit abseits der glamourösen Kunstmetropolen immer wieder um seine Existenz kämpfen musste, auch weil ihm die Stadt den Geldhahn immer weiter zudreht – das hat uns in der Redaktion wirklich gefreut. 

'Ambitioniertes Programm, Mut zu großen (,Tristan‘) und kleinen Stücken, sparten-übergrei-fende Projekte, großer Elan'

– das attestiert Regine Müller dem seit 2017 von Francis Hüsers geleiteten Theater Hagen. Und Joachim Lange hat es insbesondere 'Jochen Biganzolis radikal gedachte und verblüffend stimmig realisierte Tristan und Isolde-Inszenierung' so sehr angetan, dass er sie unter Oper sogar als herausragende künstlerische Leistung der vergangenen Saison nominiert."

 

THEATER HAGEN

Intendant Francis Hüsers

Generalmusikdirektor Joseph Trafton

Geschäftsführer Thomas Brauers